Qualität und Herstellung

Kaltpressung

Saft ist nicht gleich Saft. In der herkömmlichen Saftherstellung wird zumeist ein Zentrifugalverfahren eingesetzt, bei dem die Flüssigkeit buchstäblich aus Gemüse und Früchten „herausgeschleudert“ wird. Dabei entsteht Hitze, welche wertvolle Nährstoffe wie Vitamine, zerstört. Die Zentrifugalsysteme eignen sich zudem kaum, um grünes, blättriges Gemüse zu verarbeiten – genau darin stecken aber die meisten Vitamine, Mineralstoffe und sekundären Pflanzenstoffe.

Deshalb war es für uns klar, dass wir die traditionelle, hydraulische Kaltpressung für unsere Juices verwenden wollen. Bei diesem Verfahren wird gleichmässig grosser Druck aufgebaut, wodurch wir den Saft aus Blättern, Kräutern, Früchten und Gemüse schonend gewinnen können. Und das komplett ohne Hitzeeinwirkung! Das ist zwar weder der einfachste, noch der schnellste Weg zur Saftgewinnung, doch nur so landen die Nährstoffe der Rohstoffe auch tatsächlich in der Juice-Flasche.

Herstellung durch Kaltpressung

High Pressure Processing

Alles begann mit unseren rohen Gemüse- und Fruchtsäften: den HEYLIFE #RAW Juices. Diese erfreuten sich bald so grosser Beliebtheit, dass die Nachfrage danach stieg, sie auch in Läden kaufen zu können. Das wollten wir möglich machen! So haben wir ein Verfahren gesucht, mit welchem wir die Haltbarkeit der Getränke ein wenig verlängern können, ohne dabei wertvolle Nährstoffe zu verlieren. Pasteurisierung kam also auf keinen Fall in Frage, denn dabei wird der Grossteil der Nährstoffe durch Hitze zerstört. Doch die Bemühungen lohnten sich und wir stossen auf das innovative Verfahren des High Pressure Processing (HPP). Dabei werden die fertig abgefüllten Getränkeflaschen in ein Wasserbad gelegt und hohem Druck ausgesetzt, wodurch Mikroorganismen unschädlich gemacht werden – der frische Geschmack und die Nährstoffe bleiben aber erhalten! Dank der dadurch gewonnenen Haltbarkeit können wir auch Läden und Restaurants unsere kaltgepressten, frischen Säfte zur Verfügung stellen. Und das ganz ohne Hitze und Zusatzstoffe. Für all unsere Getränke – ausser natürlich die #RAW Juices – verwenden wir dieses schonende Druckverfahren.

Haltbarmachung durch High Pressure Processing

Herstellung von Nut Drinks

Unsere Nussgetränke stellen wir mit viel Liebe in unserer Produktionsküche in Zürich her. Wir vermischen dazu Nüsse wie Mandeln oder Haselnüsse mit Wasser, Datteln und Himalayasalz zu einem homogenen Drink. Durch sorgfältiges Rühren entstehen die cremige Konsistenz und der feine Geschmack dieser pflanzenbasierten Milchalternative. In einem zweiten Schritt fügen wir den Nut Drinks die charakteristischen Gewürze zu, welche sie so verführerisch machen.

Herstellung der HEYLIFE Nut Drinks

Lokal und biologisch

Uns liegt es sehr am Herzen, dass wir nur das Beste aus der Natur verwenden. Wenn immer möglich, arbeiten wir mit Bio zertifizierten Zutaten aus der Region. Wir pflegen starke Partnerschaften mit unseren Lieferanten und wissen daher genau Bescheid, auf welchem Acker unsere Gurken angebaut werden oder wo unsere Rüebli gedeihen. So beziehen wir zum Beispiel unser Urdinkelgras frisch vom Biohof Klausböhler in Seuzach, wo dieses von Hand geerntet wird. Auch die Kaffeebohnen für unseren Cold Brew Coffee werden von der Rösterei unseres Vertrauens verarbeitet; der Firma Henauer in Zürich.

HEYLIFE stellt lokal und biologisch her